News

Liebe Teilnehmer und Zuschauer,

wir als Verein möchten uns bei Ihnen bedanken!
Es war ein tolles Turnierwochenende mit schönen Ritten.

Trotz des schlechten Wetters haben Sie uns "nicht im Regen stehen lassen" und damit gezeigt, dass Sie unseren Aufwand wertschätzen.

Es hat uns sehr viel Freude bereitet, Sie als Gäste auf unserer Anlage begrüßen zu dürfen.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!

 

Im Namen des Vorstandes 

A.Sander

850-Jahr-Feier

Vom 18-20.8.2017 wurde in Pfaffenwiesbach das 850-Jährige bestehen des Ortes gefeiert. Auch der Reit- und Fahrverein hat sich an den Festlichkeiten beteiligen. Unsere Mitglieder haben an allen drei Tagen gemeinsam mit den anderen Pfaffenwiesbacher Vereinen ehrenamtlich an der Theke gestanden. Wir danken all unseren Helfern für den starken Einsatz!

Am Sonntag hat der große Umzug stattgefunden, an dem wir mit fünf Pferden und Ponys und einigen Mitgliedern zu Fuß teilgenommen haben. Obwohl es für alle Pferde der erste Umzug dieser Größe war, haben sie sich vorbildlich verhalten. 

Wir hatten die Zugnummer 19 und waren damit direkt hinter der Feuerwehr. Doch weder die Sirene der alten Wasserspritze direkt vor uns, noch all die Menschen am Straßenrand konnten unsere Pferde aus dem Konzept bringen. 

Mit dabei waren die Ponys Perla und Nökki, welche Montags zum Kindervoltigieren eingesetzt werden, Viona ein Neuzugang im Verein, sowie Echoe und Minou die schon lange zu den Mitgliedern des Vereins zählen (alle Pferde sind in privaten Händen!).

Pferdewaage

Die Pferdewaage war da beim RUF Pfaffenwiesbach am 14.08.2016

Unsere Vereinsmitglieder kamen mit Pferdehänger, zu Fuss, geritten oder 
mit Moritz vor der Kutsche in Begleitung von Peppi und Fritzchen.
Nach dem allgemeinem Klönen und einer Pause mussten alle Pferdebesitzer 
vorab das Gewicht ihres Pferdes schätzen. Und das war echt nicht einfach.
Dann gings es auf die Waage die Stunde der Wahrheit.
Auch wurde jedes Pferd gemessen und zum Abschluß ein Foto gemacht.
Zwischendurch gab es Kaffee, Kuchen, tolle Gespräche und natürlich viel 
Spaß bei allen Teilnehmern bevor es wieder in Richtung Stall oder 
Sommerweide ging.

Fotos und die Wiegeergebnisse gibt es natürlich auch mit Genehmigung der 
Teilnehmer.



A. Böhnke 19.08.2016
 

Trailkurs mit Tine Rühl 23/24 August 2014 Ruf Pfaffenwiesbach

verfasst am 12.05.2015 um 19:22Uhr von A. Boehnke

Nach so viel Training außerhalb, ein Trailkurs über zwei Tagen mit Tine Rühl
Es wurde fleißig dafür geplant, Danke an Carmen...
Danke auch an alle Helfer und Tine für den super besuchten Kurs, an dem auch Reiter von außerhalb teilnahmen.
Die Top Essenversorgung von Olli, Kaffee und Kuchen und und und.
Die Paddock Helfer beim auf und abbauen. Ihr wart alle super.

Der Kurs war in verschiedene Gruppen aufgeteilt:
Anfänger mit Pferd an der Hand, dort wurde das Pferd vom Boden aus mit Hilfen am langen Seil an die verschiedenen Aufgaben rangeführt.
Vertrauen, Geduld und Ruhe, richtige Körperhaltung war angesagt bei Wippe, Seifenblasen, Luftballons und vielem mehr.

Oder geritten:
Wippe mit kleinen Bällen drauf, die natürlich schön dem Reiter und Pferd entgegen rollten beim kippen.
Luftballons quietschen lassen, mit Steigerung drauf treten oder an der Stange festgebunden und über den Kopf kreisend.
Um Tonnen herum mit Garrocha Stange (wie die Gauchos) mit Richtungswechsel, Kopfchaos inklusive.
Und die Schwimmnudelgasse wurde in allen erdenkbaren Variationen gemeistert.
Das neue Tor ( Danke Olli) schön rot gestrichen, da guckten nicht nur die Pferde.
Egal ob geführt oder geritten alle waren begeistert, voll konzentriert, immer viel Spaß und ein Lächeln im Gesicht bei Reiter und Pferd.

Es gibt noch so viel Tolles zu berichten schaut doch einfach mal wieder auf unsere Homepage...

 

Trailkurs mit Tine Rühl 27.Juli 2014 Ruf Neu Anspach Steinchen

Das Thema am 27. lautete bewegliche Hindernisse: „Schreck lass nach“,
nach diesem Motto "Wir sind dabei" wurden die Anmeldungen schnellstens ausgefüllt.
Stangen auf Klötzen und Fächerform erforderten Vertrauen und eine genaue Führung des Pferdes denn sonst polterte es.
Die Wippe, ein High-Light für manches Duo, langsam drauf und kippen lassen, denn schaukeln macht Spaß.
An Flatterfahnen vorbei oder die Pferde damit zudecken, alles wurde ausprobiert.
So manch ein Reiter war völlig überrascht, was sein Pferd so alles kann,
Rundrum glücklich und Stolz saßen die Reiter auf Ihren Pferden und verteilten so manches Leckerli.
Zum Abschluss des wunderschönen Tages, wurde der Trailparcours von jeder Gruppe komplett auf Zeit geritten und da kam noch mal so richtig Bewegung auf, bei zurufen wie "geb Gummi!".
 

Ausflug zur Trailplatzeröffnung am 6.7.14 Neu-Anspach


Mit bester Laune und viel Motivation folgten einige Mitglieder des Ruf Pfaffenwiesbach
der Einladung zur Trailplatz Eröffnung vom Ruf Neu Anspach Steinchen.

Eine Brücke war aufgebaut, eine echte Herausforderung für manche Teilnehmer,
genauso wie eine "Nudelgasse“, die so einigen Pferden und Menschen Unbehagen brachte.
Die "Schwimmnudeln" berührten die Pferde beim Durchführen oder die mutigeren, beim Durchreiten.



Jahreshauptversammlung 2015

 

 

REITVEREIN Nach Sanierung vorerst kein Springreiten / Jahreshauptversammlung in Pfaffenwiesbach / Vorstand bilanziert erfolgreiches Jahr


PFAFFENWIESBACH - (bt). 2014 war ein erfolgreiches Jahr für den Reit- und Fahrverein (RuF) Pfaffenwiesbach. Daran möchte der Vorstand anknüpfen und kündigte auf der Jahreshauptversammlung ein Turnier sowie einen speziell für Kinder und Jugendliche geförderten Reitlehrgang an. „Der Vereinsvergleichswettkampf war sehr gut besucht“, stellte Jürgen Laubach, erster Vorsitzender, in seinem Jahresrückblick fest. Zwei Tage stellten Ross und Reiter ihr Können unter Beweis. Ein Höhepunkt war die Dressurprüfung. Dazu kamen ein Reitturnier und eine Weihnachtsfeier, auf der eine Quadrille vorgeführt wurde.

Dass man auch 2015 ein ordentliches Reitprogramm habe, daran ließ Laubach keinen Zweifel. Ein zweitägiges Turrnier ist wieder in Aussicht, auf dem unter anderem eine Jump-and-Run-Prüfung angeboten wird. Alessia Sander, die die Schriftführerin Daniela Simmert vertrat, warb überdies für einen Reitlehrgang, der für Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahre) finanziell bezuschusst werde. Vor den Sommerferien dürfen sich die Teilnehmer im Gruppenreiten und auf Wunsch im Springen und Aufgabenreiten üben. Eine Videoanalyse solle das Programm abrunden.

Dass das Interesse am Reitsport in Pfaffenwiesbach nach wie vor groß ist, beweisen die nur leicht gesunkenen Mitgliederzahlen. 88 Reiterinnen und Reiter zählt der Verein. Nur wenige Austritte verzeichnete man im Rahmen der Umstellung des Zahlungsverkehrs auf IBAN und BIC.

Finanziell schlugen im Vorjahr die Aufbereitung des Hallenbodens und des Reitplatzes kräftig zu Buche, aber kein Loch in die Kasse. Der Kassenbericht von Peter Hirschler wies ausreichende Reserven aus und bestand die Prüfung des Kassenprüfers Dr. Holger Lessing. Nach einstimmiger Entlastung des Vorstandes per Akklamation standen die Kassenprüfer zur Wahl. Dr. Holger Lessing wurde in diesem Amt bestätigt. Isabel Lass steht ihm im neuen Vereinsjahr hierbei zur Seite.

Ob sich die Investition in den Hallenboden gelohnt hat, wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen. „Der Lehm kam schon nach oben“, tadelte Laubach den Einsatz von Sand. Daher wurden nun zerkleinerte Hackschnitzel eingesetzt, die den Boden festigen sollen. „Die Zeit muss zeigen, ob der Boden belastbar ist“, so der Vorsitzende. Vom Springreiten sei vorerst in der Halle abzusehen. Aktuelle Termine des Reit- und Fahrvereins (Ruf) Pfaffenwiesbach gibt es im Internet: www.ruf-pfaffenwiesbach.de. (Quelle: Usinger Anzeiger)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michael Bauer